Funktion




<script language="JavaScript" type="text/javascript">

function hallo() {
alert("Hallo Welt!");
}
</script>


siehe auch molily
weitere Möglichkeiten eine Function zu definieren

Funktionen werden benötigt, um Anweisungen zusammenzufassen. Man definiert eine Funktion. In dieser werden mehrere Anweisungen definiert. Die Anweisungen werden nicht sofort sondern beim Funktionsaufruf ausgeführt. Ein Vorteil ist, man kann eine Funktion an mehreren Stellen und öfter aufrufen. Desweiteren kann man Funktionen über Events aufrufen. Events können Userinteraktionen sein, Ladenvorgänge einer Seite und vieles mehr.

Es gib 2 Arten eine Funktion zu erstellen.

Funktionsdeklaration:

function myFunction(){ Anweisung;};

Funktionsausdruck:

var myFunction = function(){Anweisung;}

Aufruf einer Funktion

Der Aufruf der Funktion geschieht über den Funktionsnamen, oder im Falle des Funktionsausdruck über den Variablennamen, dem ein namenlose Funktion angehängt wurde, also in beiden oben aufgeführten Fällen auf folgende Weise.

myFunction();

Hoisting

Funktionen die per Funktionsdeklaration erstellt werden, werden vom Interpreter an den Anfang gesetzt. Das bedeutet, man kann sie aufrufen bevor sie deklariert sind. Das ist bei Funktionsausdrücken nicht der Fall. Da verhält es sich genauso wie bei allen anderen Variablen. Man kann nicht darauf zugreifen, bevor man sie erzeugt hat.

doSomething();

function doSomething(){Anweisgung;}


Den Klammern () kommt eine besondere Bedeutung zu mehr dazu auf nächsten Seite.
Bei der Namensvergabe gelten die üblichen Regeln.

Die Anweisungen der Funkton werden in geschweiften Klammern gehalten. Die geschweiften Klammern sind ein Anweisungsblock, das heißt, hier können mehrere Anweisungen mit Strichpunkt getrennt, jeweils in einer eigenen Zeile eingefügt werden. Alle Anweisungen innerhalb der Funktion werden beim Funktionsaufruf von oben nach unten ausgeführt.

Hier die beiden Arten eine Funktion zu erstellen.

function hallo1(){
console.log("hallo");
console.log("Welt");
}

hallo2 = function() {
console.log("hallo");
console.log("Leute");
}


Event-Handler

Funktionen kann man über einem Event-Handler aufrufen, in folgendem Beispiel mit einem Button.
<form> <input type="button" value="Hallo" onClick="hallo()"></form>
anderes Beispiel beim Laden einer Seite:
<body onLoad="hallo()" >
noch ein Beispiel in einem Link:
<a href="#" onMouseover="hallo()">Text</a>

Außerdem ist wichtig zu wissen, dass sich nicht alles mit jedem Event Handler aufrufen läßt, document.write über einen EventHandler aufgerufen überschreibt den Inhalt der Seite, während eine document.write Anweisung irgendwo im body unproblematisch ist.

 

Javascript Tipps